ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

hay-803000_1280Der Monat Juli wird auch “Heumond” genannt und hat seinen Namen von Julius Cäsar zum Andenken an seine Kalenderreform. Er führte den nach ihm benannten julianischen Kalender mit 365 Tagen und einem Schaltjahr alle vier Jahre ein; der Juli war sein Geburtsmonat.

Nun sitze ich hier und schreibe diese Zeilen als Einleitung für einen, wenn nicht DEN heißesten Monat im Jahresverlauf … und draußen fällt der Regen. In den letzten Tagen fiel mir der Spruch in die Hände “der Sommer ist in vollem Gange, der Regen ist spürbar wärmer”.

Aber so, wie auch wir alles “Sonnige” in uns tragen, alle Erinnerungen an die Kindheit, erste Liebeserfahrungen, Lebensfreude, Lachen, Glückseligkeit, so trägt auch jeder Tag des Jahres ein bisschen Sommer in sich.
Dazu eine kleine persönliche Geschichte. Ich liebe den Geruch von frisch gemähtem Heu und auch, wenn viele Menschen im Moment von Allergien geplagt werden, so jubelt in mir jede Zelle ob dieses wunderbaren Duftes, der in den letzten Tage über unseren Feldern schwebt. Und in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ist es durchaus üblich in unserem Landschaftsbild, auf den frisch gemähten Sommerwiesen große Heuballen zu sehen, die auf den Abtransport warten. Wunderbar ist das anzusehen, doch wenn sie dann eingepackt werden in weiße Plastikfolie und so an den Rändern der Felder liegen, verfliegt etwas von dieser Nostalgie der Sommertage.

Auf einem meiner Spazierwege liegen ebensolche eingepackte Heuballen ordentlich gestapelt und warten auf ihre Verwendung … viele Wochen und Monate, während der gesamten Herbst-, Winter-, Frühlingszeit. Und wann immer ich dort vorbeikomme, dringt der wunderbare Duft von frischem Heu in mein Näschen. Immer wieder halte ich dann inne und nehme diesen Wohlgeruch ganz bewusst in mich auf … aaaah, Sommer, Sommer, Sommer. Wie dankbar bin ich für dieses konservierte Geschenk in Form eines Duftes.

Alles ist immer da, jedereit verfügbar … auch und gerade in Ihnen selbst. Es braucht lediglich Achtsamkeit, Innehalten … und alle Ihre Sinne, um es auch wahrzunehmen. Erlauben Sie sich, im Außen UND Innen zu Sehen, zu Hören, zu Riechen, zu Schmecken, zu Fühlen …

Der Monat Juli verbindet uns durch die in meiner Farbreise gewählte Farbe Grün mit dem Herzen. Meditation in ihren verschiedenen Facetten bietet für jeden einen Weg zu dir selbst. Natürlich stehe ich dir als “Entwicklungsmentorin” für alle deine Prozesse zur Verfügung,  in Form von Einzelberatungen/-behandlungen, durch diverse Abendveranstaltungen, Seminare, Workshops und Ausbildungen oder individuell geschnürte Leistungspakete.

Für Terminvereinbarungen bin ich unter +43 676 62 14 247 erreichbar oder unter
office@lebens-t-raeume.co.at.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*