Indigoblau – Farbe der Mystik, des Unergründlichen, der Tiefe und gleichzeitig Weite, Farbe der Unendlichkeit. Unser Blick darf  „nach oben“ gehen im Monat August, weg von den Belastungen und Herausforderungen unseres Tagesbewusstseins, denn du und ich, wir sind weit mehr, als Marionetten im Theaterstück des Lebens.

 

Schon im Juli wurden wir leicht hingeführt, den Blick zu heben – der Komet „Neowise“ kam der Erde so nahe, wie die nächsten 5000 -7000 Jahre nicht mehr und war mit bloßem Auge sichtbar. Und wie immer im August – und zwar besonders in den Nächten um den 11./12. – ist ein weiteres Schauspiel zu beobachten: Der „Sternschnuppenregen“ der Perseiden aus dem Sternbild Perseus.

Ich lade dich ein, die Energie des Monats August (wieder) einmal ganz bewusst zu (er-)leben, zu zelebrieren, denn die Sommermonate unterstützen uns dabei, auch die Nächte zu genießen.  Verbringe dafür immer wieder Momente der Stille und Ruhe – nur mit dir – unter dem Schutzmantel des Sternenhimmels. Du bist nicht nur ein Element, ein Teilaspekt, ein Lebewesen hier auf Erden, du bist auch eingebettet und Teil eines viel größeren Seins.

Ist es nicht wundervoll, diese Größe und Ausdehnung um uns herum zu erkennen ! Die Natur, die uns umgibt, die sich weiter ausdehnt hinein in den Bereich kosmischer Energien! Wir Menschen maßen uns unglaubliche Wichtigkeit an … aber ein Blick hinein/hinaus in den Sternenhimmel zeigt mir – und vielleicht auch dir – wie filigran und subtil wir in diesem großen kosmischen Spiel doch sind. ALLES relativiert sich unter diesem Blickwinkel, all unsere menschlich scheinbar so wichtigen Tätigkeiten, Sichtweisen, Wirklichkeiten, Herausforderungen verlieren an Bedeutung.

Du und ich … verbunden durch ein Netzwerk aus Energie … genau das ist zu spüren, wenn wir uns der Unendlichkeit des Sternenhimmels hingeben. Und in diesem Seinszustand verlieren sich auch die Grenzen der Dimensionen, unsere rechte Gehirnhälfte dehnt sich aus, die Zirbeldrüse beginnt zu leuchten und erlaubt uns so manchen Blick hinein in eine höhere Dimension.

Dies alles beschreibt eine Qualität, eine Haltung, die wir lernen und leben sollten, immer, jederzeit – denn dann entwickelt sich ein Seinszusand, der in der östlichen Lehre als SAMADHI bezeichnet wird – der über Wachen, Träumen und sogar Tiefschlaf hinausgeht – Vollkommenheit.
Sehr gerne begleite ich deine Prozesse – jetzt auch wieder live in meiner Praxis, aber gerne auch weiterhin auf Wunsch online via Skype oder Zoom.  Persönlichkeitsentwicklung braucht den Widerstand unserer Herausforderungen, dies ist zu erkennen und anzunehmen – ein erwachter Mensch begrüßt die Chancen.

Ich freue mich über deine Terminvereinbarungen per mail office@lebens-t-raeume.co.at
oder telefonisch unter +43 676 6214247.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*